Gartenzelte bei Hagel

Viele fürchten regelrecht diese Art von Niederschlag. Er kann in einer extremen Form Schäden an Autos hinterlassen und er vermag es auch leicht Schmerzen zu verursachen. Die Frage ist nun, ob ein Partyzelt diesen widrigen Bedingungen standhalten kann.

Hält ein Festzelt den Hagelkörnern stand?

Diese Frage soll zuerst beantwortet werden. Es gibt noch andere Bedingungen, welche dringend beachtet werden müssen, aber diese Frage soll uns nun beschäftigen.

Grundsätzlich sollten die Planen und das Gestänge dem Hagel eigentlich standhalten. Wenn gewisse Schäden an der Naht vorhanden sind, sind diese dafür anfällig, einzureisen. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass diese durch Winde einreisen, weshalb der Hagel eher sekundär zu betrachten ist.

Ansonsten dürften die Planen ohne Probleme der Wucht der Körner standhalten. Wie so oft kommt es hier auf das Partyzelt selbst an. Als Faustregel lässt sich aber formulieren, dass jedes Partyzelt, welches auch mßigen Stürmen widerstehen kann, auch bei Hagel stehenbleiben sollte.

Andere nennenswerte Aspekte

Nun ist es so, dass der Hagel selbst wahrscheinlich nicht die größte Gefahr darstellt. Bevor die Hagelkörner Schaden anrichten, wird dies der Wind schon eher getan haben. Wie schon angesprochen, kann der Wind recht leicht Nähte einreisen oder auch das Gestänge verbiegen und das Festzelt folglich zu Fall bringen.

Deswegen gilt auch normalerweise die erwähnte Faustregel. Wenn das stabile Zelt schon stürmischen Winden festhält, so sollten die Hagelkörner auch kein Problem darstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.